Deutsche Meisterschaften

Erfolgreiches Team U10 – Schachjugend Fritzdorf schreibt Geschichte

Unser U10 Team wuchs bei den Deutschen Meisterschaften Mitte August über sich hinaus.

Mit einem tollen sechsten Rang (Punktegleich mit Rang 4 und 5), und nur einem fehlenden Punkt zum Treppchenplatz, waren unsere Kids mehr als erfolgreich. Begleitet wurde das Team von Jürgen Klodner der die Kinder super betreute.
Am Start waren Hamburg, München,Dortmund, Bremen, Köln usw …………………………..und Fritzdorf mit ca 1000 Einwohnern, das ist schon bemerkenswert.

Das U10 Team :

  • Simon Fischermann an Brett 1 verliert kein Spiel Wahnsinn
  • David Geschke an Brett 2 gewinnt entscheidene Spiele
  • Jonathan Geschke hat schon bei der U12 auf NRW stark gepunktet und auch in Düsseldorf so weitergemacht
  • Theo Leven hat 4 von 5 Spielen gewonnen stark
  • Michael Klodner konnte wichtige Brettpunkte holen

Zusammengefasst eine mehr als starke Teamleistung.
Besonders bemerkenswert ist auch das die Kids ihre Partien fast aus dem Kopf nachspielen konnten, das ist nicht selbstverständlich!
Natürlich bekommen sie ebenfalls die Möglichkeit sich in das Goldene Buch der Gemeinde Wachtberg einzutragen. Zusammen mit allen unseren Jugendlichen die in den letzten Jahren so erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften waren.

Tolle Platzierungen für Maria Burlutskaia und Simon Fischermann bei der DEM 2022 in Willingen vom 04. – 12.06.22 und bei den Rheinhessischen Jugend-Open 2022 in Worms

Maria Burlutskaia war dieses Jahr bereits zum dritten Mal bei der DEM dabei. Für Simon Fischermann dagegen war es schachliches Neuland. 

Zur Vorbereitung auf die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften hatten beide das stark besetzte Rheinhessische Jugend-Open 2022 in Worms gespielt, das sich über vier Tage erstreckte und bei dem sieben bzw. neun Runden mit DWZ-Auswertung ausgetragen wurden. Maria war zu Trainingszwecken in der höheren Altersklasse U 14 gestartet und ging hier als Gesamtsiegerin hervor. Simon wurde Zweiter in der Altersklasse U 10. Viele der in Worms teilnehmenden Kinder und Jugendlichen konnte man kurz darauf bei der DEM in Willingen wiedertreffen.

Nur sechs Tage später standen für beide dann die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen auf dem Plan. Und auch diese verliefen für beide erfolgreich. Nach acht anstrengenden Tagen schloss Maria Burlutskaia mit einem siebten Platz erwartungsgemäß gut unter den ersten zehn Mädchen der U 12 ab und stellte so abermals ihr Können unter Beweis. Simon Fischermann, der auf Platz 30 von 58 Teilnehmern gestartet war, musste im riesigen Turniersaal gleich in der ersten Partie gegen den Favoriten Mykhaylo Nezhyvenko aus der Ukraine antreten. Hier zeigte er sich furchtlos und bereitete seinem Gegner einige Schwierigkeiten. Mehrfach wurde er für die besten möglichen Züge von den Kommentatoren gelobt und machte die Partie spannend bis zum Schluss. Auch in den nachfolgenden Spielen zeigte er seinen Willen, bei dieser Meisterschaft eine gute Platzierung zu erreichen. Dieser wurde am Ende mit einem fantastischen vierten Platz belohnt. Simon freute sich besonders darüber, so Teil der offiziellen Siegerehrung sein zu können!

Alle Ergebnisse und Platzierungen der DEM 2022: https://www.deutsche-schachjugend.de/dem2022/

Video der Siegerehrung: https://www.twitch.tv/schachjugend

Text und Fotos Fischermann / Burlutskaia

2010 – Deutsche Vereinsmeisterschaft U20w – Magdeburg, 26. – 30.12.

Die Fritzdorfer Schachmädels nahmen erfolgreich an der 2010-er Auflage der

Deutschen Vereinsmeisterschaft 2010 der U20w

in Magdeburg teil!

Zum furiosen Finish konnte noch ein Remis gegen den späteren Deutschen Meister aus Stuttgart-Wolfsbusch errungen werden.

Herzlichen Glückwunsch und Vielen Dank an

Sabrina Bachem, Lisa Bachem, Johanna Sturm und Jasmin Jentsch

mit ihren Begleitern Frank Bachem und Nils Heinichen!

 

 


 

Alle Details unter:

http://www.deutsche-schachjugend.de/dvm10_u20w.html

 


Endstand:

 

Deutsche Vereinsmeisterschaft U20w

Magdeburg, 26. – 30. Dezember 2010

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 7. Runde
Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Man.Pkt. Brt.Pkt Buchh
1. 1. SV Stuttgart-Wolf 1948 5 2 0 12 – 2 20.0 56.0
2. 3. Schachclub Ingers 1756 5 1 1 11 – 3 22.5 49.0
3. 4. SG Grün-Weiß Dres 1724 5 1 1 11 – 3 17.0 55.0
4. 2. SC Ladja Roßdorf 1831 4 1 2 9 – 5 19.0 50.0
5. 6. USC Magdeburg 1608 4 0 3 8 – 6 17.0 46.0
6. 5. SpVgg Stetten 1724 3 2 2 8 – 6 14.5 53.0
7. 8. TTC GW Fritzdorf 1410 3 2 2 8 – 6 14.5 47.0
8. 9. Dortmunder SV 187 1399 3 0 4 6 – 8 13.5 43.0
9. 7. Schachverein Wese 1606 2 1 4 5 – 9 12.0 56.0
10. 10. SK Nordhorn-Blank 1351 1 1 5 3 – 11 11.0 39.0
11. 11. SC Hattersheim 997 1 1 5 3 – 11 7.0 46.0