Meisterschaften

Allgemeines zu weiteren Meisterschaften,Turnieren etc

Erfolgreiches Team U10 – Schachjugend Fritzdorf schreibt Geschichte

Unser U10 Team wuchs bei den Deutschen Meisterschaften Mitte August über sich hinaus.

Mit einem tollen sechsten Rang (Punktegleich mit Rang 4 und 5), und nur einem fehlenden Punkt zum Treppchenplatz, waren unsere Kids mehr als erfolgreich. Begleitet wurde das Team von Jürgen Klodner der die Kinder super betreute.
Am Start waren Hamburg, München,Dortmund, Bremen, Köln usw …………………………..und Fritzdorf mit ca 1000 Einwohnern, das ist schon bemerkenswert.

Das U10 Team :

  • Simon Fischermann an Brett 1 verliert kein Spiel Wahnsinn
  • David Geschke an Brett 2 gewinnt entscheidene Spiele
  • Jonathan Geschke hat schon bei der U12 auf NRW stark gepunktet und auch in Düsseldorf so weitergemacht
  • Theo Leven hat 4 von 5 Spielen gewonnen stark
  • Michael Klodner konnte wichtige Brettpunkte holen

Zusammengefasst eine mehr als starke Teamleistung.
Besonders bemerkenswert ist auch das die Kids ihre Partien fast aus dem Kopf nachspielen konnten, das ist nicht selbstverständlich!
Natürlich bekommen sie ebenfalls die Möglichkeit sich in das Goldene Buch der Gemeinde Wachtberg einzutragen. Zusammen mit allen unseren Jugendlichen die in den letzten Jahren so erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften waren.

Tolle Platzierungen für Maria Burlutskaia und Simon Fischermann bei der DEM 2022 in Willingen vom 04. – 12.06.22 und bei den Rheinhessischen Jugend-Open 2022 in Worms

Maria Burlutskaia war dieses Jahr bereits zum dritten Mal bei der DEM dabei. Für Simon Fischermann dagegen war es schachliches Neuland. 

Zur Vorbereitung auf die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften hatten beide das stark besetzte Rheinhessische Jugend-Open 2022 in Worms gespielt, das sich über vier Tage erstreckte und bei dem sieben bzw. neun Runden mit DWZ-Auswertung ausgetragen wurden. Maria war zu Trainingszwecken in der höheren Altersklasse U 14 gestartet und ging hier als Gesamtsiegerin hervor. Simon wurde Zweiter in der Altersklasse U 10. Viele der in Worms teilnehmenden Kinder und Jugendlichen konnte man kurz darauf bei der DEM in Willingen wiedertreffen.

Nur sechs Tage später standen für beide dann die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen auf dem Plan. Und auch diese verliefen für beide erfolgreich. Nach acht anstrengenden Tagen schloss Maria Burlutskaia mit einem siebten Platz erwartungsgemäß gut unter den ersten zehn Mädchen der U 12 ab und stellte so abermals ihr Können unter Beweis. Simon Fischermann, der auf Platz 30 von 58 Teilnehmern gestartet war, musste im riesigen Turniersaal gleich in der ersten Partie gegen den Favoriten Mykhaylo Nezhyvenko aus der Ukraine antreten. Hier zeigte er sich furchtlos und bereitete seinem Gegner einige Schwierigkeiten. Mehrfach wurde er für die besten möglichen Züge von den Kommentatoren gelobt und machte die Partie spannend bis zum Schluss. Auch in den nachfolgenden Spielen zeigte er seinen Willen, bei dieser Meisterschaft eine gute Platzierung zu erreichen. Dieser wurde am Ende mit einem fantastischen vierten Platz belohnt. Simon freute sich besonders darüber, so Teil der offiziellen Siegerehrung sein zu können!

Alle Ergebnisse und Platzierungen der DEM 2022: https://www.deutsche-schachjugend.de/dem2022/

Video der Siegerehrung: https://www.twitch.tv/schachjugend

Text und Fotos Fischermann / Burlutskaia

Zweites Jugend DWZ Turnier 2019 – Für unsere Vereinsspieler

Liebe Schachfreunde!

Es ist an der Zeit das nächste Wertungsturnier zu spielen. (Der Weltmeister hat ca. 2900 DWZ)

Alle Kinder und Jugendliche die eine Schachpartie spielen und aufschreiben können sind angesprochen

Wir beginnen am kommenden Freitag um 18:00 Uhr mit dem ersten Spiel für jeden. 
Und dann  jeden zweiten Freitag eine Partie mit aufschreiben. 

Es gibt auch hier wie beim Schnupperturnier 2 Gruppen

Gruppe A    2009 bis 2004

Gruppe B    2010  und jünger

 

An diesem Turnier können und nur Vereinsspieler/innen teilnehmen

MFG Herbert Adomeit

Die 23. offene linksrheinische Meisterschaft 2019 ist gespielt – Peter Braun gewinnt die erste Jugendolm 2019 – Robert Begri gewinnt die Erwachsenen-OLM mit 7 aus 7 Punkten

1.) Es war die erste Jugendolm die uns sehr große Freude gebracht hat. – 
30 Kinder aus den Jahrgängen 2011 bis 2004  spielten ein Preisgeld von ca 300 Euro aus
Es sah lange danach aus das Peter Braun als Favorit nur auf Rang 2 landet. Doch er blieb nach seiner Niederlage gegen Benedikt Schreiber hartnäckig Sieg für Sieg dran und in der letzten Runde musste Benedikt Schreiber gegen den starken Ben Klatt doch noch einen Punkt abgeben.

Peter Braun gewinnt damit die erste Jugendolm 2019 mit 6 aus 7 knapp vor Benedikt Schreiber ebenfalls mit 6 aus sieben Punkten.
Rang drei holte sich Ben Klatt, auf Rang vier schaffte es Felix Mombauer. Kosta Schindler ist auch noch im Preisgeld mit 5 aus sieben.
Überraschung durch Ted Trube mit seinem Rang sechs und auch noch Preisgeld.

Auf den folgenden Plätzen bis Rang 11 haben noch Preisgeld bekommen   

Lukas Mende  
Magnus Mende
Alexander Mende
Lukas Roos
Valentin Roos

Alle anderen sind auf dem besten schachlichen Weg und sollten einfach weitermachen. 

2.) die Olm der Erwachsenen

Hier gab es zum Schluß einen Start und Ziel Sieg von Robert Begri der mit 7 aus 7 Punkten das Turnier sicher gewann.
Es war heute in der letzten Runde nochmal sehr viel Spannung in den Spitzenpaarungen zwischen Robert Begri und Oliver Albrecht, Hans Knosowski und Norbert Haak, sowie Oliver Bachem und Thomas Schwark.

Neben Robert Begri  auf Rang 1,  zeigte Hans Knosowski aus Heimerzheim mit seinen fast 80 Jahren dass er noch hellwach am Brett sitzt und wird zweiter vor unserem Oliver Bachem,
der im Spiel um Platz 3 gegen den mehrmaligen Olm Sieger Thomas Schwark Sekunden vor Schluß gewann.

Die Rating Preise: 
Das Preisgeld bis 1700 DWZ schnappte mir mein Vereinsfreund Paul Schmitz mit der besseren Buchholz vor der Nase weg. 
Bis 1500 DWZ gewinnt Lukas Pschyklenk mit einem halben Buchholzpunkt vor Heinz Larscheid.

***
Am Freitag den 08.03.2019  werden wir die Sieger ehren und das Turnier mit einem 7-rundigen Blitzuturnier beenden
Es war ein runherum schönes Schachturnier wo alle hart aber fair gekämpft haben. Wir gratulieren in diesem jahr den Besseren zu ihrem Erfolg und werden natürlich im nächsten Jahr in Heimerzheim wieder neu angreifen.

 

Herbert Adomeit

Endstand: 23. OLM – Stand und Paarungen