Aktuell

Die aktuellen Nachrichten des Vereins

Auch das zweite Jugendteam aus der Schachjugend des TTC Fritzdorf hat sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Nur einmal von 9 Spielen verloren und das nur gegen den Sieger aus Paderborn. Nach der U12 nun auch die u10 Mannschaft.

black chess piece on brown wooden table

Liebe Schachfreunde!
Zuerst die U12 und am 25. September nun auch die U10!
Unsere Kids sind schon was besonderes, alle mit ihren Stärken und Schwächen, nicht nur schachlich.
Wir heben keinen hervor, nur das Team zählt. Dieser Erfolg ist eine Riesensache und das sollten wir alle vor Augen haben. Wieder einmal war das Team als Team stark, wenn einer schlecht gespielt hat war der andere da und hat gepunktet.
Man qualifiziert sich nicht einfach mal so zur Deutschen Meisterschaft. Es ist und bleibt etwas ganz Besonderes.
Nun fahren wir im Dezember nach München U12 und nach Berlin U10!
(Mit der Schulmannschaft im August (Schlossbachschule) waren wir in Suhl bei der Deutschen Meisterschaft.
Dreimal im Jahr mit 3 verschiedenen Teams bei einer deutschen Meisterschaft dabei zu sein ist mehr als etwas besonderes)

Ein kleines Fazit zum 25.9., und unserer U10:
Nachdem wir 5 Spiele ungeschlagen waren, und auf Rang 2 standen, ging es an die Kondition. Noch 4 Runden zu spielen und die Kinder sahen die einfachsten Züge nicht mehr. Natürlich hatten alle das Problem. Deshalb haben wir 6 Spieler/innen mitgenommen was sich ausgezahlt hatte.
Dann im 6 Spiel gegen den späteren Sieger Paderborn verloren, und auch nur denkbar knapp mit 1,5:2,5.
Die letzten 3 Spiele hatten es jetzt in sich. Wir hatten wirklich schon alle starken Gegner gespielt: 2x Düsseldorf, Paderborn, Dortmund Brackel, Mülheim Nord, KKS Köln.
Es gab nur eine Sorge, halten die Nerven der Kinder? Im siebten Spiel gegen Mülheim Nord ein 2:2…
Es war sowas von knapp. Aber die Kinder wuchsen über sich hinaus. im 8 Spiel sollte ein Sieg her, damit wir im letzten Spiel nicht zuviel Druck haben. Wir konnten einen frischen Spieler einwecheln.

Dann beim Stand 2:1 für Fritzdorf dachten wir, ein Remis würde jetzt schon reichen. Aber in einer tollen Partie konnten wir dann das 3:1 schaffen!

Nun waren wir vor dem letzten Spiel schon qualifiziert. Das war der Wahnsinn. Und im letzten Spiel mit einem Sieg noch weiter oben aufs Treppchen? Ganz ehrlich, es reichte für ein 2:2 – und das war bärenstark!

Dankeschön an das Team und wir heben mit einer Verbeugung den Hut: Ihr habt auch schon wieder Geschichte geschrieben.

Team U10 2022:

  • Simon Fischermann
  • Jonathan Geschke
  • Fardin Saeidi
  • Heinrich Kuhle
  • Michael Klodner
  • Soraya Saeidi

Gutes Abschneiden unserer Schachzwerge beim 29. Rhein-Ahr-Mosel-Jugend-Open 2022 am Samstag den 03.09.2022  in Nickenich

person holding black and white chess piece

Gutes Abschneiden unserer Schachzwerge beim 29. Rhein-Ahr-Mosel-Jugend-Open 2022 am Samstag den 03.09.2022 in Nickenich und ein willkommener Test der U10er für die NRW Qualifikation zur DM am 25.09.2022 in Neuss:

U18
Kosta Schindler Rang 5 von 15 Teilnehmern an 10 gesetzt stark

U14
Sam Mohebbi Rang 3 von 24 Teilnehmern (Treppchenplatz) sehr starke Leistung – Sam macht sich und wird besser und besser
Charlotte Fischermann Rang 11 von 24 Teilnehmern – (spielte in der höheren Altersklasse um fit zu werden. (sehr beachtlich)

U12
David Geschke Rang 5 von 21 Teilnehmern -(hatte die höchste Buchholzzahl, also die stärksten Gegner und verlor im letzten Spiel das Treppchen nur knapp. starke Leistung!

U10
Simon Fischermann Rang 1 von 23 Teilnehmern und (Turniersieger U10)
Jonathan Geschke Rang 5 von 23 Teilnehmern (verpasste knapp den Treppchenplatz) war an 5 gesetzt und hat bestätigt das er da hin gehört
Heinrich Kuhle Rang 7 von 23 Teilnehmer (unser Neuzugang U10) wird uns helfen in Neuss bei der Qualifikation zur DM
Adam Abed-Alkader Rang 12 von 23 Teilnehmern an 15 gesetzt es geht aufwärts, Adam bleibt dran.

Wir freuen uns das 8 Schachzwerge in Nickenich am Start waren um sich weiter zu entwickeln!

Charlotte Fischermann und Heinrich Kuhle gewinnen Preise bei der NRW-Schnellschachmeisterschaft in Oer-Erkenschwick am 28.08.22

Trotz der weiten Anfahrt nach Oer-Erkenschwick nördlich des Ruhrgebietes, machten sich am 28.08. mit Charlotte und Simon Fischermann und Heinrich Kuhle drei Fritzdorfer Kinder auf den Weg zum NRW- Schnellschachcup. Hier spielten knapp 170 Teilnehmer in sieben Runden Schweizer System um die NRW-Meisterschaft im Schnellschach.
In einem Fritzdorfer Duell konnte sich Charlotte gegen Heinrich durchsetzen [im Bild vorne]. Sie erzielte in ihrer Gruppe bis 1200 DWZ mit 5,5 Punkten ein hervorragendes Ergebnis und durfte sich damit über den dritten Platz und ein Preisgeld von 75 Euro freuen. Lediglich zwei Teilnehmer von nahezu 1200 DWZ lagen vor ihr. Heinrich Kuhle erreichte mit starken 5 Punkten den fünften Platz und bekam 25 Euro Preisgeld. Aufgrund seiner höheren DWZ musste Simon in der stärkeren Gruppe zwischen 1400 und 1599 DWZ starten und konnte sich hier mit vier Siegen behaupten. Ein Spiel verlor er leider auf Zeit und damit die Aussicht, ebenfalls einen Preis zu erhalten.
Ein großes Lob geht an den Schachverein Oer-Erkenschwick für ein großartig organisiertes Schachturnier mit toller Verpflegung in der Stadthalle von Oer-Erkenschwick, die einen wunderbaren Rahmen für diese große Veranstaltung bildete!

Erfolgreiches Team U10 – Schachjugend Fritzdorf schreibt Geschichte

Unser U10 Team wuchs bei den Deutschen Meisterschaften Mitte August über sich hinaus.

Mit einem tollen sechsten Rang (Punktegleich mit Rang 4 und 5), und nur einem fehlenden Punkt zum Treppchenplatz, waren unsere Kids mehr als erfolgreich. Begleitet wurde das Team von Jürgen Klodner der die Kinder super betreute.
Am Start waren Hamburg, München,Dortmund, Bremen, Köln usw …………………………..und Fritzdorf mit ca 1000 Einwohnern, das ist schon bemerkenswert.

Das U10 Team :

  • Simon Fischermann an Brett 1 verliert kein Spiel Wahnsinn
  • David Geschke an Brett 2 gewinnt entscheidene Spiele
  • Jonathan Geschke hat schon bei der U12 auf NRW stark gepunktet und auch in Düsseldorf so weitergemacht
  • Theo Leven hat 4 von 5 Spielen gewonnen stark
  • Michael Klodner konnte wichtige Brettpunkte holen

Zusammengefasst eine mehr als starke Teamleistung.
Besonders bemerkenswert ist auch das die Kids ihre Partien fast aus dem Kopf nachspielen konnten, das ist nicht selbstverständlich!
Natürlich bekommen sie ebenfalls die Möglichkeit sich in das Goldene Buch der Gemeinde Wachtberg einzutragen. Zusammen mit allen unseren Jugendlichen die in den letzten Jahren so erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften waren.

Tolle Platzierungen für Maria Burlutskaia und Simon Fischermann bei der DEM 2022 in Willingen vom 04. – 12.06.22 und bei den Rheinhessischen Jugend-Open 2022 in Worms

Maria Burlutskaia war dieses Jahr bereits zum dritten Mal bei der DEM dabei. Für Simon Fischermann dagegen war es schachliches Neuland. 

Zur Vorbereitung auf die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften hatten beide das stark besetzte Rheinhessische Jugend-Open 2022 in Worms gespielt, das sich über vier Tage erstreckte und bei dem sieben bzw. neun Runden mit DWZ-Auswertung ausgetragen wurden. Maria war zu Trainingszwecken in der höheren Altersklasse U 14 gestartet und ging hier als Gesamtsiegerin hervor. Simon wurde Zweiter in der Altersklasse U 10. Viele der in Worms teilnehmenden Kinder und Jugendlichen konnte man kurz darauf bei der DEM in Willingen wiedertreffen.

Nur sechs Tage später standen für beide dann die Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen auf dem Plan. Und auch diese verliefen für beide erfolgreich. Nach acht anstrengenden Tagen schloss Maria Burlutskaia mit einem siebten Platz erwartungsgemäß gut unter den ersten zehn Mädchen der U 12 ab und stellte so abermals ihr Können unter Beweis. Simon Fischermann, der auf Platz 30 von 58 Teilnehmern gestartet war, musste im riesigen Turniersaal gleich in der ersten Partie gegen den Favoriten Mykhaylo Nezhyvenko aus der Ukraine antreten. Hier zeigte er sich furchtlos und bereitete seinem Gegner einige Schwierigkeiten. Mehrfach wurde er für die besten möglichen Züge von den Kommentatoren gelobt und machte die Partie spannend bis zum Schluss. Auch in den nachfolgenden Spielen zeigte er seinen Willen, bei dieser Meisterschaft eine gute Platzierung zu erreichen. Dieser wurde am Ende mit einem fantastischen vierten Platz belohnt. Simon freute sich besonders darüber, so Teil der offiziellen Siegerehrung sein zu können!

Alle Ergebnisse und Platzierungen der DEM 2022: https://www.deutsche-schachjugend.de/dem2022/

Video der Siegerehrung: https://www.twitch.tv/schachjugend

Text und Fotos Fischermann / Burlutskaia